Von Sixpacks und Geniestreichen

Battling Bishops – SC Militärbetriebe 7:4

Tore: 1:3 Mäx (Clüppa); 2:3 Clüppa (Bächi); 3:3 Bächi (Clüppa); 4:4 Cono (Clüppa); 5:4 Höna (Bächi); 6:4 Mäx (Larry); 7:4 Clüppa
Strafen: 2 x 2′ Clüppa, 2′ Jögi, 2′ Höna
Aufstellung: Felix; Remo, Larry, Cono; Höna, Clüppa, Bächi; Ursin, Jögi, Mäx
Abwesend: Päddy, Püski, Tschapp, Toni, Dave
Gegnerbilanz: 9 Spiele, 5 Siege, 4 Niederlagen

Kabinengeflüster: Remo attestiert Clüppa doch tatsächlich Ansätze eines Sixpacks… In der Kabine wird daraufhin eifrig spekuliert, ob der Schwitzgurt, eisernes Training oder doch der impotent machende Elektroschocker Grund für diese Verwandlung ist. Für mich alles Unfug, ich verfolge eine ganz andere Theorie: Ich denke, Clüppa rasiert sich einfach an der richtigen Stelle die Bauchhaare, wodurch er gekonnt Muskelkonturen vortäuscht, die gar nicht da sind. Überführt!

Sportliches: Coach Larry – der sich in der Silvesternacht offensichtlich von Clüppa einlullen liess – erscheint heute erstmals in seiner Trainerkarriere mit Klemmbrett und Schreiber. Auf dem Lehrplan: die korrekte Verhaltensweise bei offensiven Bullys. Da nicht alle auf das Klemmbrett sehen, gibt’s Einzelunterricht. Obs was gebracht hat? Böh, hab während des ganzen Spiels meine Sixpack-Bauchhaar-Theorie verfeinert. Vom Spielgeschehen ist mir deshalb einzig der Sensationspass von Larry zum 6:4 geblieben, ein Geniestreich… #magistral #slickdish #onceinalifetime #gottseidankkamderpassnichtzujögi 🙂